Luneau Technology Deutschland GmbH

An der Pönt 62 , 40885 Ratingen
0049-2102-482770
0049-2102-4827777

Luneau

Spezialisierung durch Digitalisierung und Telemedizin

Mit den Marken Visionix (Instrumente), WECO und Briot (Schleif­systeme) tritt Luneau Technology Deutschland seit jeher als starker Partner der Augenoptiker auf. Modernste Technik und Wellenfront-Technologie bieten ausgefeilte und optimale Lösungen im Ladengeschäft, im Refraktionsraum und in der Werkstatt. Bei Instrumenten und Geräten legt Luneau ­Technology die Messlatte schon immer hoch, aber Geschäftsführer Willi Gronau weiß, dass der Augenoptiker von heute mehr fordert als nur moderne Technologie: „Wir haben verstanden, dass wir zusätzlich unseren Service und unsere Angebote schärfen müssen. Wir möchten unsere Kunden in die Lage versetzen, hervorragende Dienstleistungen anbieten zu können. Das werden wir künftig durch Komplettlösungen unterstützen.“ So rollt der Hersteller aus Ratingen nicht zufällig sein Telemedizin-Angebot für Augenoptiker und Optometristen aus.

 

Differenzierung durch Telemedizin

Digitalisierung und Differenzierung sind zwei Schlagworte in der Augenoptik, die nicht an Aktualität verlieren. Im Gegenteil, es ist nicht zuletzt die technologische Entwicklung, die den Augenoptiker in Zeiten der Vertikalisierung und Filialisierung erfolgreich bleiben lässt. Optometrische Dienstleistungen werden mittlerweile vom gesundheitsbewussten Verbraucher beim Augenoptiker erwartet. Zudem macht die demographische Entwicklung und die sich verändernde Orientierung der Augenärzte neue Tätigkeitsfelder für Augenoptiker zunehmend interessant. Niedergelassene Augenärzte haben längst erkannt, dass eine enge Zusammenarbeit mit einem Augenoptiker auch und gerade für sie Vorteile bringen kann: sofern der Augenoptiker über das nötige Fachwissen verfügt und auch die technologischen Voraussetzungen für verlässliche und verantwortungsvolle optometrische Dienstleistungen erfüllt. Augenoptiker werden auch zukünftig die perfekten Lösungen für das optimale Sehen anbieten, aber noch offensichtlicher die Lotsenfunktion in der ­Augengesundheitsversorgung einnehmen.

„Die Augengesundheit bestimmt zukünftig unser Gesundheits­handwerk, die Augenoptik hat in der jüngeren Vergangenheit eine Generation übersprungen, wir sind schon im nächsten Level“, sagt Gronau, der mit Luneau alle Werkzeuge für „eine neue Epoche der Augenoptik“ zur Verfügung stellen möchte: Dazu gehört auch eine Telemedizin-Plattform mit Künstlicher Intelligenz und Ko­operationen mit Augenärzten, die die Technologie von Luneau mit den wichtigen Akteuren der Augengesundheitsvorsorge vernetzt. So werden beispielsweise Fundusbetrachtungen in der Augen­optik einfach möglich und vor allem sinnvoll, denn aufgrund der Telemedizin bekommt nicht nur der Augenoptiker Unterstützung – vielmehr erhält der Kunde eine optimale Versorgung, die im Falle eines auffälligen Befundes zum Beispiel den direkten Weg zum kooperierenden Augenarzt vorsieht.

 

Bei Digitalisierung einen Schritt voraus

Bei Luneau weiß man, dass „wir bei der Digitalisierung einen Schritt voraus sind. Wir möchten und müssen mit unserer Technologie zu einer noch besseren Gesundheitsversorgung beitragen. Unsere multifunktionalen Geräte, und insbesondere der VX650, erhöhen grundsätz­lich die Qualität der Erst- und Nachuntersuchung des Auges. Die Telemedizin stellt dieses Angebot noch einmal auf eine höhere Stufe“, erklärt Gronau. Der VX650 ist der neuste Coup aus Ratingen, der als einziges Gerät auf dem Markt innerhalb von 90 Sekunden nicht nur den vorderen Augenabschnitt, sondern auch den Augenhintergrund prüft und damit in einem einzigen Arbeitsschritt das komplette Auge auf Auffälligkeiten untersucht. Die Unternehmens-Philosophie bringt es mit sich, dass Luneau Technology schon heute die Technologie von morgen bereitstellt und sich dadurch für die Augenoptiker schon jetzt Möglichkeiten auftun, die sie bislang nicht ganz so einfach in ihr Dienstleistungsportfolio integrieren konnten: Spezialisierung durch Digitalisierung und Telemedizin!

Die heute schon mit dem VX120 (+) oder mit der Funduskamera Nexy leicht zu ermittelnden klinischen Daten und die durch eine solche Technologie möglich gemachte hohe Erkennungsrate für okulare Auffälligkeiten, benötigen in vielen Fällen für den Kunden eine direkte Anlaufstelle auf Seiten der Ophthalmologie. Luneau macht solche Netzwerke möglich. Zudem gibt es einen Schritt zuvor in Form der Künstlichen Intelligenz eine zuverlässige Unterstützung, die optional und unabhängig vom Kauf einer Nexy zugebucht werden kann. Die Funduskamera bietet dabei mit und ohne Telemedizin zusätzliche Kompetenz und dem Kunden ein komfortables Erlebnis und eine schnelle, zuverlässige und einfache Augenvorsorge. Das Fachwissen der Augenoptiker ist das eine: Die Technologie von Luneau und die damit verbundenen Lösungen aus einer Hand sind das Entscheidende.

Marken
Briot
Visionix
Weco